Mittelmeer westlich

Mittelmeer westlich

Barcelona

Die Hauptstadt der stolzen Katalanen liegt im Nordosten Spaniens, 150 km südlich der französischen Grenze. Besucher aus aller Welt schätzen die Stadt für ihre Individualität, das kulturelle Angebot und ihre Schönheit. Als Hans Christian Andersen der Stadt im Jahr 1862 einen Besuch abstattete, nannte er Barcelona das "Paris Spaniens". Barcelona ist ein bedeutendens kulturelles Zentrum mit einer faszinierenden Geschichte. Es gibt zahllose Archive, Bibliotheken, Museen und sehenswerte Gebäude - ausserdem hervorragende Beispiele der Architektur des Modernismus und des Jugendstils. Kunstinteressierte wandeln auf den Spuren des spanischen Architekten Antoni Gaudi. Ausser der Casa Mila, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, hat Gaudi die Kathedrale Sagrada Familia erbaut, allerdings nicht vollendet. Im gotischen Viertel (Barri Gotic) und zwischen modernistischen Gebäuden pulsiert das Leben der Stadt. Hier kann man die Welt an sich vorüberziehen lassen und bei ein paar Tapas das Treiben auf den Ramblas beobachten.

Valencia

Zwischen Meer und fruchtbaren Feldern gelegen, vereint die Region Valencia die angenehmsten Seiten des mediterranen Lebens. Die Sonne lacht an rund 320 Tagen im Jahr. Die süssen, kernlosen Orangen, für die Valencia berühmt ist, können drei- bis viermal jährlich geerntet werden. In der gleichnamigen Hauptstadt der Region sollten Sie sich einen Bummel durch die idyllischen Gassen der Altstadt mit ihren historischen Häusern und Palästen auf keinen Fall entgehen lassen. Die gotische Kathedrale mit ihrem achteckigen Glockenturm, dem Torre del Miguelete, ist ebenfalls ein „Muss“ für jeden Besucher. Die grösste Neugier weckt ein Kelch aus Achat, der im Kapitelsaal der Kathedrale verwahrt wird. Es soll der Heilige Gral sein - das Gefäss aus der Mitte von Artus´Tafelrunde. Auf der mittelalterlichen Plaza de la Virgen neben der Kathedrale geniessen Sie am schönsten die valencianische Spezialität: horchata (eisgekühlte, süsse Milch aus Erdmandeln). Auch die belebte Markthalle Mercado Central mit seiner wundervollen Jugendstil-Kuppel, die Seidenbörse La Lonja in einem gotischen Prachtbau aus dem 15. Jh. und die unzähligen Kirchen der Stadt sind äusserst sehenswert. Eine der bedeutendsten städtebaulichen Leistungen Valencias ist die Umleitung des Flusses Turia und die Ausgestaltung des Flussbettes als Park. Wie eine „grüne Lebensader“ zieht er sich durch die Stadt und wird begeistert für alle Arten von Sport- und Freizeitvergnügen genutzt. Hier entstand auch die futuristisch anmutende „Stadt der Künste und Wissenschaften“ mit dem riesigen Ozeanografischen Park, in dem Sie rund 45.000 Meeresbewohner bestaunen können.

Mittelmeer östlich

Mittelmeer östlich

Dubrovnik

Das ganz im Süden Kroatiens an der Einfahrt zur Adria gelegene Dubrovnik ist reich an Geschichte und landschaftlicher Schönheit. Als jahrhundertealtes Handelszentrum stand es einst mit Venedig in Konkurrenz und heutzutage spiegelt sich seine erstaunliche Geschichte in den vielen Monumenten und Museen wider. Die Buchten und Strände, die Kliffs und die Wälder in der Umgebung Dubrovniks bieten immer neue Überraschungen. Die beeindruckende mittelalterliche Architektur und die mediterrane Landschaft sind trotz der schweren Schäden durch die Angriffe der Serben und Montenegriner im Herbst 1991 erhalten geblieben. Das Erkunden der Altstadt und auf der berühmten Stadtmauer hoch oben zu stehen ist berauschend.

Korfu

Die „smaragdene Insel“ zählt wegen ihrer üppigen Vegetation und unübertrefflichen Schönheit zu den verborgenen Schätzen des Mittelmeers. Mit 1500 qkm ist sie die zweitgrösste der sieben Ionischen Inseln. Dank ihrer bemerkenswerten Kultur und einer unvergleichlich schönen Küste hat die Insel viele Künstler und Schriftsteller inspiriert. Auch Sissi, die "junge Kaiserin", war unsterblich in Korfu verliebt und liess sich das Achilleion, einen Phantasiepalast, südlich der Inselhauptstadt Kerkyra bauen. Erfreuen Sie sich an der für Griechenland untypisch grünen Landschaft und dem Flair in Kerkyra. Tipp: Geniessen Sie einen Kaffee unter den Arkaden des Liston.