FAQ

Häufige Fragen

Welche Kabine?

Das Angebot variiert von kleinen Vierbett-Innenkabinen bis hin zur geräumigen Suite mit mehreren Zimmern und eigenem Pool. Die öffentlichen Einrichtungen und Aktivitäten sind für jeden Passagier identisch. Meistens gelten folgende Grundregeln: Der Preis steigt von innen nach außen und von unten nach oben, d. h. eine Außenkabine ist teurer als eine Innenkabine gleicher Größe und eine Kabine gleichen Typs ist teurer je höher sie liegt. Zudem ist es eine grundsätzliche Entscheidung, ob man für einen Preis X eine Preiswert-Kabine auf einem Luxusschiff nimmt oder eine Suite auf einem Preiswert-Schiff.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von mayer werbeservice.

Verpflegung/Diät/spezielle Kost?

Sie ist nicht nur reichlich, sondern wird auch fast stündlich in Form von bis zu zwölf Haupt- und Nebenmahlzeiten sowie Snacks offeriert. Doch niemand zwingt einen, mehr zu essen als einem gut tut oder hindert ihn daran, dann aufzuhören, wenn er satt ist. Zudem gibt es heute kaum noch Schiffe, die auf ihrer Speisekarte kein spezielles Schlankheitsmenü, eine kalorienarme Diät oder Vollwertkost verzeichnet haben. Über spezielle Kostwünsche informieren Sie uns bitte bei Buchung, damit wir diese frühzeitig an das Schiff weiterleiten können. Echte All-Inclusive-Angebote, die auch Getränke und Landausflüge enthalten, gibt es nur sehr wenige auf See - und die meist im hochpreisigen Segment. Reedereien arbeiten gewinnorientiert: Wenn sie mit niedrigen Reisepreisen werben, müssen sie mehr Umsatz an Bord machen!

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Alter der Passagiere?

Ist eine Kreuzfahrt nur etwas für alte Leute? Die Regel "Je teurer das Schiff und je länger die Reise, desto älter das Publikum" stimmt nicht unbedingt. Wir als kreuzfahrtversiertes Fachreisebüro werden Sie ganz sicher verlässlich beraten und dafür Sorge tragen, dass Sie auf das richtige Schiff kommen. Übrigens: 45 Prozent aller amerikanischen Kreuzfahrer sind unter 35 Jahre alt!

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Kleidervorschriften? Garderobe?

Kleidungszwänge an Bord sind heute auch auf klassischen Schiffen bereits sehr liberalisiert. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen ist Mann im dunkelblauen Clubblazer zum Captain's Diner bereits overdressed. In der Regel werden täglich Empfehlungen zur Kleidung ausgegeben. Diese variieren zwischen sportlich-leger (casual), was für bequeme Freizeitkleidung wie Jeans und Pulli steht, sportlich-elegant (informal) mit Strassenanzug bzw. heller Hose und Blazer mit geschlossenem Schuhwerk für die Herren und Hosenanzug, Rock und Bluse bzw. Kleid für die Frauen. Bei festlich-elegant (formal) werden auf Luxusschiffen der Smoking und das lange Abendkleid ausgepackt. Ansonsten reichen ein dunkler Anzug mit Krawatte für den Herrn und das (Cocktail-)Kleid für die Dame. Zu Hause geht auch niemand im gleichen Outfit in ein Restaurant wie in den Garten.

Was in den Koffer für eine Schiffsreise gepackt wird, hängt natürlich von der Reiseroute, vom Schiff und von den persönlichen Vorliegen ab.  Bequeme, praktische, pflegeleichte Bekleidung für das Schiff und die Landausflüge (flache Schuhe an Bord und feste strapazierfähige für die Ausflüge); Abendgarderobe und ggfs. festliche Kleidung für das Captains Dinner; Badebekleidung und Sportdress; Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. In den klimatisierten Innenräumen ist es gewöhnlich kühl - also auch für die Tropen etwas Wärmeres mitnehmen.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von mayer werbeservice.

Schiffsmanifest?

Jeder Passagier muss vor der Reise einen Fragebogen ausfüllen. Dieses Manifest enthält alle relevanten Personendaten für die Einreisebehörden in den Anlaufhäfen. Sie werden von der Schiffsführung vorgelegt, so dass nicht jeder einzelne Gast in jedem Hafen durch eine langwierige Passkontrolle muss. Abhängig vom Fahrtgebiet muss auf einigen Routen der Pass für die Dauer der Reise abgegeben werden.

 

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Trinkgeld?

Gehören - mehr noch als an Land - zum guten Ton. Das schwer arbeitende Personal kann dadurch sein eher mageres Gehalt aufbessern. Hierzu gibt es bereits im Katalog klare Angaben. Bei einigen Schiffe ist es im Reisepreis enthalten, andere buchen es automatisch vom Bordkonto oder geben Empfehlungen zum Trinkgeld mit einem entsprechenden Umschlag auf die Kabine.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von mayer werbeservice.

Seekrankheit?

Kreuzfahrtschiffe fahren oft in Schönwettergebieten, wo Starkwinde und Stürme eher selten sind. Die Bewegungen des Schiffes werden heutzutage durch Stabilisatoren weitestgehend ausgeglichen. Sollte es dennoch zu Seekrankheit kommen, hält der Schiffsarzt entsprechende Medikamente bereit. Ausserdem hilft frische Seeluft und der Blick in Fahrtrichtung. Reichlich Flüssigkeit (aber keinen Alkohol, der verstärkt die Wirkung) und leichte, fettarme Kost. Vorbeugend hilft Ingwer. Niemand muss heute mehr seekrank werden!

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von mayer werbeservice.

See-Not-Rettungsübung?

Die Seenotrettungsübung ist international vorgeschrieben und eine Pflichtveranstaltung für alle Passagiere. Sie findet in den ersten 24 Stunden nach Reisebeginn statt. Wenn der Alarm ertönt, müssen Sie sich mit Schwimmweste am Sammelpunkt einfinden. Das sieht vielleicht albern aus - aber sicher ist sicher.

 

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Landausflüge?

Landgänge können Sie je nach Schiff und Reiseroute bereits bei Ihrer Buchung anmelden oder später an Bord buchen. Tipp: Buchen Sie zunächst nur die Ausflüge, die Sie unbedingt unternehmen möchten. An Bord gibt es meist ausführliche Lichtbild-Vorträge mit genauer Schilderung, was auf jedem Ausflug geboten wird, wie lange die Busfahrt dauert, ob strapazenreich oder auch für ältere Teilnehmer geeignet. Nach Vertrautwerden mit dem Bordleben würden Sie vielleicht lieber mal die Ruhe auf dem Schiff geniessen oder auf eigene Faust einen Landgang unternehmen.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Sport an Bord?

Angst vor zu wenig Bewegung? Sie ist ganz und gar unbegründet: Nicht nur, dass Kreuzfahrtschiffe über einen oder mehrere Swimmingpools verfügen (oftmals auch einen Whirlpool), es ein Fitness-Center mit modernsten Trimmgeräten gibt und einen Wellness-Bereich inkl. Masseur. Es bietet sich außerdem Gelegenheit zu vielfältiger Betätigung, wie Tischtennis, Shuffle-Board, Paddle-Tennis, Volleyball, Jogging und Frühsport, Aerobic, Tanzunterricht sowie zu sportlichen Turnieren aller Art.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Wellness an Bord?

Die Behandlungen im Wellness-Center sind immer sehr gefragt. Informieren und buchen Sie frühzeitig die gewünschten Anwendungen, am besten schon mit Ihrer Kreuzfahrt-Buchung.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Captains Dinner?

Das Kapitäns-Dinner ist der Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens auf einer klassischen Kreuzfahrt. Vorher i. d. R. der Kapitänscocktail, wo jeder Gast dem Kapitän durch den Kreuzfahrtdirektor vorgestellt wird und per Handschlag begrüsst wird. Danach folgt eine Rede des Kapitäns. Dabei am Kapitänstisch zu sitzen, ist gar nicht so einfach und wird nur per Einladung vergeben. Die besten Chancen haben Stammkunden, die dem Kundenclub der Reederei angehören, Jubilare (goldene Hochzeit oder runder Geburtstag), Bewohner der Suiten und andere VIP-Gäste.

Das Kapitäns-Farewell-Dinner beginnt auch mit einem Cocktail, aber der Kapitän begrüsst alle Gäste gemeinsam. In der Rede werden die Höhepunkte der Reise kurz angeschnitten, die Küche und der Chefkoch werden honoriert und evtl. singt der Mannschaftschor zum Abschied.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Arzt an Bord?

Der Bordarzt hat feste Sprechstunden, in akuten Fällen kommt er in die Kabine. Seine Rechnung wird von der Auslandsreisekrankenversicherung erstattet - wenn das Schiff während der fraglichen Reise jedoch die europäischen Gewässer verlässt, vielfach nur bei weltweiter Gültigkeit. Selbstverständlich nimmt man einen ausreichenden Vorrat der täglich einzunehmenden Medikamente mit. Einige Schiffe bieten zu bestimmten Abfahrten auch Dialyse-Patienten die Möglichkeit, eine Kreuzfahrt zu unternehmen.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Rauchen an Bord?

Momentan bestimmen die Reedereien selbst, wo geraucht werden darf und wo nicht. Weder die Flagge, unter der das Schiff fährt, noch der angelaufene Hafen sind bestimmend.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.

Windstärke auf See?

Nicht immer ist die See für Kreuzfahrer glatt und ruhig und es weht ein laues Lüftchen. Damit Sie wissen, was die Zahlen bedeuten, die an stürmischen Tagen bekannt gegeben werden, die folgenden Informationen. Die Stärke der Winde wird nach der Windgeschwindigkeit von null bis Windstärke 12 unterteilt.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2014 von Marita Hansel.